Aufgaben der Botschaft

Die Botschaft ist Teil des finnischen Ministeriums für auswärtige Angelegenheiten. Zu ihren Aufgaben gehört die Förderung der nationalen Interessen Finnlands im Ausland sowie die Wahrung der Interessen und Rechte finnischer Bürger.

Die Konsularabteilungen der Botschaft ist in Deutschland lebenden finnischen Bürgern beispielsweise bei Passangelegenheiten, Meldebescheinigungen, Fragen zur Wehrpflicht und bei Erbschaftsangelegenheiten behilflich.

Die Botschaft pflegt die diplomatischen Beziehungen zwischen Finnland und Deutschland. Sie steht in Verbindung mit der deutschen Regierung und deutschen Behörden und verfolgt die deutsche Innen- und Außenpolitik.

Basis für die Tätigkeit Finnlands und der Botschaft in Deutschland bildet die EU-Mitgliedschaft beider Staaten und das Streben nach Weiterentwicklung der Europäischen Union.

Die Botschaft fördert auch die Wirtschafts- und Handelsbeziehungen beider Staaten. Deutschland ist einer der wichtigsten Handelspartner Finnlands.

Die Botschaft setzt sich dafür ein, Finnland und die finnische Kultur in Deutschland bekannter zu machen, indem sie verschiedenste Veranstaltungen organisiert, teilweise auch in Zusammenarbeit mit der aktiven finnischen Gemeinschaft in Deutschland und/oder deutschen Partnern. Die Botschaft pflegt gute Beziehungen zu den deutschen Medien und stellt auch auf ihren eigenen Webseiten Informationen über Finnland zur Verfügung. 

Weitere Aufgaben der diplomatischen Vertretung sind die Vorbereitung von Besuchen von Staatsoberhäuptern, Regierungsmitgliedern und Parlamentsabgeordneten, die Kontaktpflege zu finnischen Organisationen sowie zu Universitäten, Forschungseinrichtungen usw. 

Um den politischen Auftrag der Botschaft kümmern sich vom Ministerium für auswärtige Angelegenheiten entsandte Beamte, die Diplomaten. In der Vertretung arbeitet außerdem ein Verteidigungsattaché des Verteidigungsministeriums. Vom Ministerium für auswärtige Angelegenheiten entsandte Angestellte arbeiten auch in der Verwaltung der Botschaft. Mit anderen Büroarbeiten sind Ortskräfte aus Deutschland beschäftigt.