Erkrankung im Ausland

Kontaktinformationen ausländischer Ärzte und Krankenhäuser erhalten Sie beispielsweise von Finnlands diplomatischer Vertretung, von Ihrer Versicherung oder der Reiseleitung. In Notfällen rufen Sie bitte die örtliche Notrufnummer an.

Europäische Krankenversicherungskarte

Wenn Sie in Finnland krankenversichert sind, können Sie während eines vorübergehenden Aufenthalts in einem anderen EU- oder EWR-Land, in der Schweiz, im Vereinigten Königreich oder in Nordirland mit einer Europäischen Krankenversicherungskarte(layout.types.url.description) medizinisch notwendige Leistungen erhalten. Die Karte können Sie bei Kela(layout.types.url.description) (Finnische Krankenversicherung) anfordern. Die Karte ist kostenlos.

Die Krankenversicherungskarte deckt nicht die Kosten für eine Überführung des Patienten nach Finnland ab.

Reiseversicherung nicht vergessen

Denken Sie immer daran, eine umfassende und langfristige Reiseversicherung für Ihre Reise abzuschließen. Wenn Sie an einer Krankheit leiden, schwanger sind, in gefährdete Gebiete reisen oder Risikosportarten ausüben, sollten Sie sich im Voraus bei Ihrer Versicherungsgesellschaft erkundigen, ob Versicherungsschutz besteht und ob die Versicherung gültig ist.

Der Rücktransport einer kranken Person ist teuer und ohne eine umfassende Reiseversicherung schwer zu ermöglichen. Ambulanzflüge aus dem Ausland nach Finnland kosten mehrere zehntausend Euro. Der Zugang zu einer Behandlung kann eine Zahlungsverpflichtung oder eine Vorauszahlung erfordern.

Allgemeine Informationen zur Reiseversicherung(layout.types.url.description)

Wenn Sie keine Reiseversicherung haben, müssen Sie oder ein Angehöriger für alle medizinischen und Rückführungskosten aufkommen. Die diplomatische Vertretung kann nicht für mögliche Rechnungen bürgen oder sie begleichen.

Kontaktieren Sie Ihre Versicherung

Im Krankheitsfall wenden Sie sich an die Schaden-Hotline Ihrer Versicherung. Sie kann Ihnen Anweisungen geben, einen behandelnden Arzt zu kontaktieren und gegebenenfalls den Rücktransport organisieren. Wenn der Arzt eine Zahlungszusage des ausländischen Versicherers nicht akzeptiert, sollten Sie sich darauf einstellen, die Behandlungskosten zunächst selbst zu tragen.

Seelische Krisen Im Ausland

Die regelmäßige Einnahme von Medikamenten ist wichtig, um psychische Probleme in den Griff zu bekommen. Reisende sollten daran denken, ihre eigenen Rezepte und regelmäßigen Medikamente mit auf die Reise zu nehmen. Erkundigen Sie sich vor der Reise bei der diplomatischen Vertretung oder den Zollbehörden des Ziellandes nach den Einfuhrbestimmungen für Arzneimittel. Einige starke Medikamente dürfen möglicherweise nicht eingeführt werden.  Gegebenenfalls können Sie bei einem Arzt vor Ort ein neues Rezept beantragen.

Im Falle einer plötzlichen Erkrankung können Sie sich zur Notfallbehandlung in ein Krankenhaus begeben oder eine Ihnen nahestehende Person kann einen Krankenwagen rufen. Die diplomatische Vertretung kann Ihnen die Kontaktdaten von Ärzten oder Krankenhäusern in Ihrer Nähe nennen. Es ist immer Sache eines Arztes, eine Krankheit zu diagnostizieren und über Behandlung und Medikamente zu entscheiden. Allerdings kann es in einem fremden Land schwieriger sein, Hilfe zu bekommen als in Ihrem Heimatland, und die medizinischen Kosten können hoch sein, so dass es vielleicht besser ist, die Reise abzubrechen. 

Akute traumatische Krisen können auftreten, wenn Sie z. B. in einen Unfall, einen Raubüberfall, Gewalt oder den Tod eines geliebten Menschen verwickelt sind. Sie können sich rund um die Uhr an das nationale Sozial- und Krisentelefon in Vantaa(layout.types.url.description) (Öffnet neues Fenster) Tel. +358 9 839 24 005 wenden.

Privatpersonen betreffende Angelegenheiten werden vertraulich behandelt. Sie entscheiden selbst, wer in Ihrem Krankheitsfall benachrichtigt werden soll. Wenn die erkrankte Person nicht in der Lage ist, ihren Willen zu äußern, können die Informationen nur an die nächsten Angehörigen weitergegeben werden.