Jubiläumsausstellung der Nordischen Botschaften Berlin: Ocean Dwellers | Meeresbewohner

Jubiläumsausstellung der Nordischen Botschaften Berlin: Ocean Dwellers | Meeresbewohner

Norden liegt am Meer: Nordsee, Ostsee, Norwegische See, Islandsee, Grönlandsee, Barentssee – die nordischen Länder sind von Wasser umgeben, von Wasser geformt, historisch, kulturell und wirtschaftlich. Die Ausstellung zum 20-­‐jährigen Jubiläum der Nordischen Botschaften hinterfragt unsere Beziehung zum Meer und lässt uns die Perspektive wechseln: OCEAN DWELLERS – Meeresbewohner.

Kirstine Roepstorff: Hydra (2019) Ocean Dwellers (Originally sketch for goblin) Courtesy of the artist

Die Ausstellung präsentiert eine Auswahl von Kunst-­‐Installationen und künstlerischen Laboren aus Dänemark, Finnland, Island, Norwegen und Schweden, die Kunst, Wissenschaft und Science Fiction miteinander verbinden. Sie verwandeln das Felleshus in einen Ort der Meeresbewohner und fragen: Was würde es bedeuten, eine Meeresweltsicht vertreten?

 

Wie beschreiben und gestalten Künstler·∙innen in Zusammenarbeit mit Meeresbiolog·∙innen, Taucher·∙innen, Denker·∙innen und Anthropolog·∙innen den Ozean als (un)gastlichen, historischen und imaginären Raum? Wie können Politik und Gesetzgebung dazu beitragen, die Folgen des ökologischen Wandels dieses außergewöhnlichen und äußerst kostbaren Meeresraums zu bewältigen?

 

Künstler·∙innen: Hulda Rós Guðnadóttir (IS), Johannes Heldén (SE), Tellervo Kalleinen & Oliver KochtaKalleinen (FIN), Laboratory for Aesthetics and Ecology (LABAE; DK), Andrew Merrie & Simon Stålenhag (Radical Ocean Futures; SE), Jacob Remin (DK), Kirstine Roepstorff (DK), Rúrí  (IS),  Elsa Salonen (FIN), Sissel Tolaas (NO), Jana Winderen (NO).

 

Kuratiert von Solvej Helweg Ovesen (DK).

 

Tellervo Kalleinen und Oliver Kochta-Kalleinen. Foto: Noora Geagea.

Foto: Tellervo Kalleinen & Oliver Kochta-Kalleinen. Archipelago Science fiction, 2012 (still). Four-channel video installation, colour, sound, 25’ . Courtesy of the artists

ERÖFFNUNG Donnerstag, 17. Oktober 2019

16 Uhr: Premiere der Klanginstallation „Through the Bones: Listening with Carp” von Jana Winderen

16.30 Uhr: Lesung mit Johannes Heldén

17 Uhr: Artist Talk: Hulda Rós Guðnadóttir, Solvej Helweg Ovesen (Kuratorin), Jacob Remin, Andrew Merrie (Forscher Dynamik maritimer Systeme, Stockholm Resilience Center), Elsa Salonen)

18 Uhr: Eröffnung der Ausstellung OCEAN DWELLERS und der Leuchtskulpturen Jimmys, Empfang

Termine für Jana Winderens Klanginstallation „Through the Bones: Listening with Carp”

Oktober: Fr 18. und 25.10., 1719 Uhr Sa/So 19./20. und 26./27.10., 1116 Uhr

November: Fr 1., 15., 22. und 29.11., 1719 Uhr Sa/So 2./3. und 23./24.11., 1116 Uhr

So 10. und 17.11., 1116 Uhr

Dezember: Fr 13.12., 1719 Uhr

Sa/So 30.11./1.12., 7./8.12. und 14./15.12., 1116 Uhr

Januar: Fr 3., 10. und 24.1., 1719 Uhr

Sa/So 4./5., 11./12., 18./19. und 25./26.1., 1116 Uhr Mi 8., 15., 22. und 29.1., 1719 Uhr

 

FINISSAGE Donnerstag 30. Januar

Outlook Future Ocean

19h: Tellervo Kalleinen: “Archipelago Science Fiction“

19.30h: Heidi Ballet: Sci-­‐Fi Vortrag über geopolitische Interessen in der Arktis Diskussion Moderiert von Solvej Helweg Ovesen

 

Adresse & Öffnungszeiten

Nordische Botschaften | Felleshus (Gemeinschaftshaus) Rauchstraße 1, Berlin-­‐Tiergarten

Mo-­‐Fr 10-­‐19 Uhr Sa-­‐So 11-­‐16 Uhr Eintritt frei

www.nordischebotschaften.org

 

Kuratorische Assistenz: Ioli Tzanetaki

Technische Leitung: Kathrin Pohlmann

 

#NoBo20

#OceanDwellers

Finnische Künstlerin Elsa Salonen. Foto: Devin Rüzgar.

Weitere Informationen: