Komturkreuz des Ordens des Löwen von Finnland an Generalleutnant a.D. Heinrich Brauß

Komturkreuz des Ordens des Löwen von Finnland an Generalleutnant a.D. Heinrich Brauß

Generalleutnant a.D. Die Botschafterin von Finnland in Deutschland Anne Sipiläinen überreichte Heinrich Brauß den Orden am 13. November 2019 in ihrer Berliner Residenz.Heinrich Brauß wurde das Komturkreuz des Ordens des Löwen von Finnland verliehen. Die Auszeichnung ist eine Anerkennung für seinen Beitrag zur Entwicklung der Partnerschaftsbeziehungen zwischen Finnland und der NATO. Die Botschafterin von Finnland in Deutschland Anne Sipiläinen überreichte Heinrich Brauß den Orden am 13. November 2019 in ihrer Berliner Residenz.

Die Botschafterin von Finnland in Deutschland Anne Sipiläinen überreichte Heinrich Brauß den Orden am 13. November 2019 in ihrer Berliner Residenz. Mit im Bild: Direktor Janne Kuusela von der verteidigungspolitischen Abteilung des finnischen Verteidigungsministeriums.

Heinrich Brauß (geboren 1953 in Heidelberg) gehört zu den meistgeschätzten Förderern der sicherheits- und verteidigungspolitischen Zusammenarbeit zwischen Finnland und der NATO. Brauß hatte sowohl in der EU als auch in der NATO bedeutende Posten inne. Ab 2004 war er im Militärstab der EU u.a. als Direktor der Civil-Military Cell und des EU Operations Centre tätig, bevor er 2007 zur NATO wechselte. In der NATO war Brauß 2013–2018 als Beigeordneter Generalsekretär für Verteidigungspolitik und Streitkräfteplanung tätig. Zu seinen Zuständigkeiten gehörte auch die Streitkräfteplanung mit den NATO-Partnerländern. Seit seiner Pensionierung im Jahre 2018 ist Brauß bei der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik als „Senior Associate Fellow“ tätig.

 

Brauß hat zur Entwicklung der NATO-Partnerschaft Finnlands einen wesentlichen Beitrag geleistet. Unter anderem trug er zwischen 2007 und 2017 zur Vertiefung eines Kernbereichs der Kooperation entscheidend bei, nämlich der koordinierten Streitkräfteplanung im Rahmen des Planning and Review Process (PARP). Des Weiteren spielte Brauß für die Anpassung der NATO an die veränderte Sicherheitslage eine wesentliche Rolle. Daraus ergaben sich auch konkrete, praktische Folgen für die Entwicklung der Partnerschaftszusammenarbeit Finnlands mit der NATO. Brauß arbeitete mit Finnland und Schweden eng zusammen und stellte dabei die strategische Bedeutung der Partnerschaftsländer in der Ostseeregion heraus: In seiner Amtszeit wurden regelmäßige Versammlungen der Verteidigungspolitischen Direktoren wie auch des Verteidigungspolitischen- und Planungsausschusses der NATO mit den Partnern sowie neue Formen der Zusammenarbeit etabliert. 

 

Die Botschafterin von Finnland in Deutschland Anne Sipiläinen überreichte Heinrich Brauß das Komturkreuz des Ordens des Löwen von Finnland am 13. November 2019 in ihrer Berliner Residenz.

Der Verteidigungsattaché der finnischen Botschaft Marko Kivelä mit Generalleutnant a.D. Heinrich Brauß .