Beantragung eines Reisepasses oder Personalausweises im Ausland

  1. Der Antrag muss persönlich abgegeben werden.
  2. Achten Sie darauf, dass Ihre im finnischen Bevölkerungsdatensystem gespeicherten Angaben(layout.types.url.description) auf dem neuesten Stand sind. Finnische Staatsangehörige haben Anspruch auf eine gebührenfreie Dateneinsicht pro Jahr. Sie können Ihre Daten bei der finnischen Agentur für Digitalisierung und Einwohnermeldedaten (Digital and Population Data Agency(layout.types.url.description) (Öffnet neues Fenster)) überprüfen und ggf. korrigieren.
  3. Die Gebühr für einen neuen Reisepass oder Personalausweis (Henkilökortti) muss bei der Beantragung bezahlt werden.
  4. Reisepässe und Personalausweise sind maximal 5 Jahre lang gültig.
  5. Die Zustellung eines beantragten Reisepasses nimmt eine bis mehrere Wochen in Anspruch. Die beschleunigte Bearbeitung („Pikapassi“) nimmt weniger Zeit in Anspruch, aber auch hier können die Lieferzeiten von Land zu Land variieren. Lesen Sie mehr zum Thema  Passtypen und Bearbeitungsgebühren im Ausland. Die Eilzustellung von Personalausweisen ist nicht möglich.

Passbehörden

Finnische Pässe und Personalausweise werden im Ausland durch finnische Botschaften, Generalkonsulate und Konsulate ausgestellt. Außerdem können die folgenden Honorarkonsulate Pässe ausstellen:

  • Deutschland: Hamburg, Frankfurt am Main
  • Spanien: Barcelona, Malaga, Las Palmas, Pilar de la Horadada

Personalausweis

Die Auslandsvertretungen können gewöhnliche und vorläufige Personalausweise ausstellen. Mit Einwilligung der Erziehungsberechtigten können Personalausweise auch für Minderjährige ausgestellt werden.

Die Auslandsvertretungen sind nicht berechtigt, Personalausweise ohne Einwilligung der Erziehungsberechtigten für Minderjährige oder Personalausweise für Ausländer auszustellen.

Auf dem Personalausweis werden ab dem 02.08. 2021 Fingerabdrücke gespeichert.

Reisepass und Identitätskarte in der Schweiz beantragen

Reisepässe und Identitätskarten können bei der Botschaft in Bern beantragt werden. Sie können über die elektrische Beantragung eines Passes oder einer ID-Karte hier lesen.

Die honorarkonsularischen Vertretungen Finnlands in der Schweiz nehmen keine Pass- und ID-Kartenanträge entgegen. Wer einen finnischen Pass oder eine ID-Karte beantragen möchte  ̶  dies gilt auch für Kinder  ̶  muss persönlich in der Botschaft vorsprechen. Kinder können nicht im Pass ihrer Eltern eingetragen werden. Weitere Informationen zur Beantragung des Passes/der ID-Karte für Minderjährige finden Sie hier. 

Achten Sie darauf, dass Ihre im finnischen Bevölkerungsdatensystem gespeicherten Angaben (layout.types.url.description)auf dem neuesten Stand sind. Finnische Staatsangehörige haben Anspruch auf eine gebührenfreie Dateneinsicht pro Jahr. Sie können Ihre Daten bei Ihrer finnischen Agentur für Digitalisierung und Einwohnermeldedaten (Digital and Population Data Agency(layout.types.url.description) (Öffnet neues Fenster)) überprüfen und ggf. korrigieren. Wenn Sie keine finnische Identititätskarte besitzen oder kein Bankkonto in Finnland haben, können Sie Ihre Daten mit diesem Formular (pdf, in Finnisch)(layout.types.url.description) oder in Schwedisch (layout.types.url.description)prüfen lassen. Wenn Sie auch eine andere als finnische Staatsangehörigkeit besitzen, sollten auch die weiteren Staatsangehörigkeiten(layout.types.url.description) im Bevölkerungsregister erfasst sein. 

Der Reisepass und die ID-Karte haben eine Gültigkeitig von fünf Jahren. Die Bearbeitungszeit für den normalen Pass und die ID-Karte beträgt cirka zwei Wochen. Ein Schnellpass ist in cirka einer Woche fertig.

Buchen Sie bitte einen Termin in unserem Online-Terminvergabesystem(layout.types.url.description) (Öffnet neues Fenster).

Für eine Pass- und ID-Kartenbeantragung erforderlich ist:

  • ein Passfoto auf Papier (Schwarzweiss- oder Farbfoto), das den Vorschriften für biometrische Pässe entspricht. Genaue Anweisungen bezüglich des Passbildes (pdf)(layout.types.url.description) finden Sie auf der Website der finnischen Polizei. Das Passfoto darf nicht älter als sechs Monate sein. Auch ein Passfoto aus einem Automaten ist verwendbar, sofern die Abmessungen korrekt sind (Auswahl: farbig, da schwarzweiss oft zu dunkel ist.)
  • der alte Pass oder die ID-Karte. Wenn der Pass/die ID-Karte nicht mehr gültig ist, nehmen Sie bitte einen anderen gültigen Personalausweis mit (z.B. CH-Pass, ID oder die Aufenthaltsgenehmigung für die Schweiz)
  • Männer im Alter von 18–30 Jahren müssen außerdem ihren  Truppenausweis, ihre Zivildienstbescheinigung oder den Musterungsbescheid vorlegen. Falls Sie keines dieser Dokumente vorweisen können, prüft die Passbehörde Ihre Situation bezüglich der Wehrpflicht bei den zuständigen Behörden. Einem Antragsteller, der entgegen seiner gesetzlichen Pflicht weder Wehr- noch Zivildienst geleistet hat, kann der Reisepass bzw. Personalausweis nur bis maximal Ende des Jahres gewährt werden, in dem er das 28. Lebensjahr vollendet.

Die Gebühr ist bei der Antragstellung mit einer Debit- oder Kreditkarte oder per Überweisung im Voraus zu entrichten. Bei Überweisung bitte den Überweisungsbeleg mitbringen. Bargeld wird nicht entgegengenommen. Die aktuelle Preisliste finden Sie hier.

Konto der Botschaft:

Ambassade de Finlande, Weltpoststrasse 4, 3000 Bern 15    
Postfinance, 4808 Zofingen    
IBAN: CH58 0900 0000 6155 0920 7    
BIC: POFICHBEXXX       
Zahlungszweck: Sowohl Name des Antragsstellers als auch Anlass der Bezahlung (z.B. Zusendung, Pass)    

 

Wenn der Pass/die ID-Karte fertig ist, können diese Ihnen auch zugesandt werden. Der Versand kostet 6 CHF für die Schweiz und 10 CHF für weitere europäische Länder.

 

Weitere Informationen finden Sie hier:


Polizei Finnland - Reisepass(layout.types.url.description) (Öffnet neues Fenster)

Polizei Finnland - ID-Karte(layout.types.url.description) (Öffnet neues Fenster)