Was ist ein Schengen-Visum?

Ein Schengen-Visum ist eine Einreiseerlaubnis für einen kurzen oder vorübergehenden Besuch von bis zu 90 Tagen innerhalb eines Zeitraums von 180 Tagen. Ein Visum für ein Schengen-Land berechtigt Sie zum Reisen in allen Schengen-Ländern, es wird jedoch beim Hauptreiseland beantragt. Wenn Sie in mehrere Schengen-Länder reisen, von denen keines das Hauptziel ist, beantragen Sie das Visum bei dem Land, in dem Sie zuerst ankommen.

Zu den Schengen-Staaten zählen die Niederlande, Belgien, Spanien, Island, Italien, Österreich, Griechenland, Lettland, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg, Malta, Norwegen, Portugal, Polen, Frankreich, Schweden, Deutschland, Slowakei, Slowenien, Finnland, Schweiz, Dänemark, Tschechische Republik, Ungarn und Estland.

Für die Ausstellung eines Visums ist es erforderlich, dass Sie den Schengen-Raum verlassen, bevor das Visum abläuft. Darüber hinaus müssen Sie über ausreichend Geld für den Aufenthalt und die notwendigen Erklärungen zum Zweck der Reise zu verfügen.

Die Ausstellung eines Visums basiert auf dem Visakodex der Gemeinschaft, Verordnung (EG) Nr. 810/2009.

Mit einem EU-Aufenthaltstitel eines Schengen-Staates dürfen Sie sich bis zu maximal 90 Tagen im Schengen-Gebiet aufhalten und dort frei reisen. Weitere Informationen von der Einwanderungsbehörde (auf Englisch)

Ein Schengen-Visum können sie bei den folgenden finnischen Botschaften beantragen: Berlin, Dublin, London, Madrid, Nikosia, Sofia, Stockholm.