Wie beantragen Sie ein Visum?

Wenn Ihr Hauptreiseziel Finnland ist, beantragen Sie ein Visum bei der nächstgelegenen Vertretung Finnlands oder bei der von der Vertretung angegebenen Visumantragstelle. Honorarkonsuln und Honorarkonsulate können keine Visa ausstellen.

In einigen Ländern wurde vereinbart, dass Finnland bei Visumangelegenheiten durch ein anderes Schengen-Land vertreten wird. Beantragen Sie in diesem Fall ein Visum für Finnland bei der Vertretung dieses anderen Schengen-Staates.

Der Visumantrag muss persönlich bei der Vertretung oder Visumantragstelle eingereicht werden. Der Antrag kann nicht per E-Mail oder Fax gesendet werden.

Visumantragsformular

Für einen Visumantrag benötigen Sie

1. Das ausgefüllte und unterschriebene Visumantragsformular

2. Ein Foto

Fügen Sie zum Antrag ein farbiges Passfoto hinzu, anhand dessen Sie identifiziert werden können, siehe die Anweisung der Polizei zu Passfotos.

3. Reisepass

Der Reisepass muss mindestens noch drei (3) Monate nach der geplanten Reise gültig sein und innerhalb der letzten zehn (10) Jahre ausgestellt worden sein.

4. Reiseversicherung

Die Reiseversicherung muss für die Dauer des beantragten Visums gültig sein und den gesamten Schengen-Raum abdecken. Die Versicherungssumme muss mindestens 30.000 EUR betragen. Die Versicherung sollte die Kosten für plötzliche Krankheit und Unfall (einschließlich des Rücktransportes des Patienten in die Heimat) und die Rückführungskosten im Todesfall decken.

5. Dokumentanhänge

Die Anhänge variieren von Land zu Land. Erkundigen Sie sich bei der Vertretung, welche Anhänge Sie benötigen. Die Vertretung kann dazu auffordern, dem Antrag verschiedene Dokumente beizufügen, aus denen der Zweck, die Bedingungen und die Dauer des beabsichtigten Aufenthalts hervorgehen. Solche Dokumente können beispielsweise Reisetickets, eine bestätigte Hotelreservierung, ein privates Einladungsschreiben und eine offizielle Einladung sein.

Die Einladung ist ein Freiformdokument, das die Kontaktdaten des einladenden Unternehmens oder der Privatperson sowie Angaben über die einzuladende Person, wie Name, Geburtsdatum, Adresse, Passnummer, Zweck und Dauer der Reise enthalten sollte.

Im Falle einer privaten Einladung ist es wichtig, in der Einladung das Verhältnis zwischen dem Einladenden und der eingeladenen Person anzugeben, z. B. ein Freund, Ehepartner oder Verwandten. Die Einladung ist jedoch keine Garantie für die Erteilung eines Visums. Das Vermögen des Einladers wird bei der Beurteilung der finanziellen Situation des Antragstellers in seinem Heimatland (mit Ausnahme einer Geschäftsreise, bei der der Antragsteller die Reisekosten nicht selbst übernimmt) nicht berücksichtigt.

Der Antragsteller kann auch um andere Unterlagen gebeten werden, z.B. über die Reise, die Transportmittel, die Rückreise, seinen Lebensunterhalt, sein Vermögen und seinen Arbeitsplatz.

Um die Reisekosten zu decken, muss der Antragsteller über ausreichendes Vermögen im Verhältnis zur Dauer und zum Zweck des Aufenthalts und zu den Lebenshaltungskosten am Reiseziel verfügen. In Finnland beträgt dieser Betrag 30 Euro pro Reisetag.

6. Ein minderjähriges Kind muss die elterliche Zustimmung haben

Ein minderjähriges Kind muss eine Geburtsurkunde und die Zustimmung der Eltern für eine Reise besitzen, wenn das Kind ohne seine Eltern oder nur mit einem Elternteil reist.

7. Interview

Die Vertretung kann den Antragsteller auch um ein persönliches Gespräch bitten, um den Zweck der Reise zu bestimmen.

Bearbeitungszeit für einen Visumantrag

Bitte reichen Sie Ihren Visumantrag mindestens 15 Tage vor der Reise bei der finnischen Vertretung oder der Visumantragstelle ein. Sie können Ihren Antrag maximal drei (3) Monate vor der geplanten Reise einreichen.

Wenn ein anderes Schengen-Land Finnland in dem Land vertritt, dauert die Bearbeitung des Visumantrags länger.

Die Bearbeitungszeit kann sich verlängern, wenn für den Antrag weitere Überprüfungen erforderlich sind, beispielsweise die vorherige Konsultation zentraler Behörden in den anderen Schengen-Ländern.