E-Mail [email protected]
Tel. +49 30 50 50 30

Die honorarkonsularischen Vertretungen ergänzen das Netz der finnischen Auslandsvertretungen

Konzert: Sakari Oramo, Anu Komsi und das Deutsche Symphonie-Orchester Berlin

Konzert: Sakari Oramo, Anu Komsi und das Deutsche Symphonie-Orchester Berlin

Im großen Chor zu Ehren des Jubilars Beethoven tritt dieser beim DSO vor allem als Themengeber auf. Sakari Oramo lässt ihn bei seiner Rückkehr ans Pult des Orchesters selbst zu Wort kommen: mit Rodion Shchedrins klanglicher Umsetzung des ›Heiligenstädter Testaments‹ als symphonisches Fragment.

28.11.2019

20.00

Philharmonie Berlin

Herbert-von-Karajan-Str. 1 Berlin-Tiergarten

Musik ,

Unter der Leitung von Sakari Oramo, ausgewiesener Spezialist für modernes und nordisches Repertoire, liegt nicht nur Shchedrin in den besten Händen, sondern vor allem auch die Musik seines Landsmanns Magnus Lindberg. 2014 machte der finnische Komponist die Gedanken- und Meinungsfreiheit zum Gegenstand seines zeitlosen Melodrams ›Accused‹. Als Textgrundlage dieses überaus expressiven Werks wählte er Verhörprotokolle aus drei unterschiedlichen Epochen. Anu Komsi, ein weiterer Starexport aus Finnland, übernimmt den rezitativischen Solopart. Der gefeierten Sopranistin obliegt die Aufgabe, zugleich Anklägern und Angeklagten ihre Stimme zu leihen.

Sakari Oramo, Dirigent
Anu Komsi, Sopran
Deutsches Symphonie-Orchester Berlin

Programm

Rodion Shchedrin
›Beethovens Heiligenstädter Testament‹ – Symphonisches Fragment für Orchester
Magnus Lindberg
›Accused‹ für Sopran und Orchester
Pjotr Tschaikowsky
Symphonie Nr. 4 f-Moll

Karten jeweils 20 - 65 €
Erhältlich hier​​​​​​​

dso-berlin.de
berliner-philharmoniker.de​​​​​​​

Soziale Medien

thisisFINLAND