Konzert: Neuer Kammerchor Berlin - North re-opened

7. – 8.5.2022

20.30 Uhr

Berlin

Matthäuskirche, Matthäikirchplatz

Musiikki ,

Am 7. und 8. Mai 2022 widmet sich der Neue Kammerchor Berlin in zwei interdisziplinären Konzerten in Berlin der skandinavischen Welt mit Musik, Lichtkunst und bildender Kunst. Nachdem der internationale Austausch in den vergangenen zwei Jahren durch Reisebeschränkungen und einen weitgehenden Stillstand des Kulturbetriebs gelitten hat, möchte der Chor den europäischen Norden nach Berlin holen und sich auf verschiedenen Ebenen dem Thema „Skandinavien“ nähern. 

Im Rahmen der Konzerte präsentiert der Neue Kammerchor Berlin eine für diesen Anlass geschriebene Uraufführung der schwedischen Komponistin Karin Rehnqvist(Linkki toiselle verkkosivustolle) (avautuu uuteen ikkunaan). Passend zur skandinavischen Chormusik wird auch der Raum gestaltet, mit Plastiken von Kunststudierenden und in Kooperation mit der Lichtkünstlerin Katharina Berndt(Linkki toiselle verkkosivustolle) (avautuu uuteen ikkunaan)


Die Offenheit Skandinaviens, die Wiedereröffnung des kulturellen Lebens und der persönliche, spontane Austausch in der analogen Welt sollen in diesem Konzert erkundet und miteinander verwoben werden. Dabei wird auch das Publikum Teil der Performance.

Termine 

Samstag, 7. Mai 2022, und Sonntag, 8. Mai 2022, jeweils um 20.30 Uhr 

Konzertort 
Matthäuskirche, Matthäikirchplatz, 10785 Berlin (in der Nähe von S/U Potsdamer Platz)

Programm

Improvisation
Hugo Alfén: Aftonen – Schweden
Per Nørgård: Wiigenlied (Wie ein Kind) – Dänemark
Ola Gjeilo: Unicornis captivatur – Norwegen
Sven-David Sandström: Hear my prayer  – Schweden
Wilhelm Stenhammar: Sverige – Schweden

Karin Rehnqvist: Wiegenlieder im All – Schweden (Uraufführung)
Edvard Grieg: Ave maris stella – Norwegen
Jaakko Mäntyjärvi: El Hambo – Finnland
Ēriks Ešenvalds: Stars – Lettland
Improvisation

Tickets
Im Vorverkauf sind Tickets online über Pretix (Linkki toiselle verkkosivustolle) (avautuu uuteen ikkunaan)erhältlich (14 Euro regulär / 10 Euro ermäßigt). 

Über den Chor

Der Neue Kammerchor Berlin wurde im Oktober 2016 von Adrian Emans(Linkki toiselle verkkosivustolle) (avautuu uuteen ikkunaan) gegründet und hat sich in kurzer Zeit zu einem der renommiertesten semiprofessionellen Kammerchöre der Stadt entwickelt. Der Chor setzt sich aus jungen ausgebildeten Sänger:innen mit langjähriger Chorerfahrung zusammen. Das Ensemble erarbeitet anspruchsvolle a-cappella-, aber auch chorsinfonische Literatur. 

Das Repertoire umfasst Werke von der Renaissance bis zur klassischen Moderne. Regelmäßig präsentiert der Chor Uraufführungen junger Komponist:innen. Der Neue Kammerchor Berlin hat zwei CDs veröffentlicht und kann auf Konzertreisen nach Südafrika, Tschechien, Polen, Luxemburg und Italien zurückblicken. 

Außerdem nahm das Ensemble erfolgreich an mehreren internationalen Wettbewerben teil. Im November 2017 gewann der Neue Kammerchor Berlin beim 31. internationalen Chorwettbewerb „Praga Cantat“ (Tschechien) das „Goldene Band“ und den zweiten Preis in der Kategorie „gemischte Chöre“. Im Juli 2018 reiste das Ensemble zu den „10. World Choir Games“ nach Tshwane (Südafrika) und erhielt eine Silbermedaille in der „Champions Competition“. Beim „Claudio Monteverdi International Choral Festival and Competition“ im Oktober 2019 in Venedig (Italien) gewann das Ensemble die ersten Plätze in den Kategorien „Musica Sacra“ und „Cori dei Adulti“ sowie den „Grand Prix“ als Gesamtpreis des internationalen Chorwettbewerbs.

Mehr Informationen 

www.neuerkammerchorberlin.de/(Linkki toiselle verkkosivustolle) (avautuu uuteen ikkunaan)