Viola Klein neue Honorarkonsulin von Finnland in Sachsen

Viola Klein neue Honorarkonsulin von Finnland in Sachsen

Die Unternehmerin Viola Klein wurde zur Honorarkonsulin von Finnland in Dresden ernannt. Damit steigt die Anzahl der honorarkonsularischen Vertretungen von Finnland in Deutschland auf 10. Viola Klein ist zudem die erste weibliche Honorarkonsulin Finnlands in Deutschland.

Botschafterin Anne Sipiläinen und Honorarkonsulin Viola Klein.
Foto: Maija Yrjä / Botschaft von Finnland in Berlin

Viola Klein ist Gründerin und derzeit Geschäftsführerin der Saxonia Systems Holding GmbH. Das Unternehmen ist in der IT- und Softwareberatung tätig und beschäftigt 265 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Deutschland und Ungarn.

Viola Klein verfügt über ein umfangreiches Netzwerk und engagiert sich für Wohltätigkeitsorganisationen, unter anderem ist sie Mitglied im Kuratorium der Deutschen AIDS-Stiftung und des Initiatorin der HOPE-Gala Dresden, die Spenden für das Kinderprojekt HOPE Cape Town in Südafrika sammelt. Im Jahr 2011 wurde sie zur „Dresdnerin des Jahres“ gekürt.

-Die Anfrage aus Finnland, als Honorarkonsulin tätig zu werden, ehrt mich sehr, erklärt Viola Klein. -Finnland ist in vielerlei Hinsicht ein „vorbildliches“ Land, allein wenn man sich die Bildungspolitik anschaut. Ich möchte mein Netzwerk vor allem dafür einsetzen, dass Unternehmen beider Länder in regen Austausch treten. Wer Kontakte in andere Länder pflegt, erfährt immer eine Bereicherung.

Honorarkonsulin Viola Klein ist aufgrund ihrer hervorragenden geschäftlichen Beziehungen und ihres Fachwissens in den Bereichen Digitalisierung und Bildung prädestiniert für die Förderung der wirtschaftlichen und kulturellen Zusammenarbeit zwischen Finnland und Sachsen.

-Es freut mich außerordentlich, dass wir eine so qualifizierte und effiziente Honorarkonsulin im Freistaat Sachsen gewinnen konnten. Die Unternehmerin Viola Klein ist eine ausgezeichnete Wahl, um Finnland zu repräsentieren. Ich bin davon überzeugt, dass sie neue Impulse für die wirtschaftliche und kulturelle Zusammenarbeit zwischen Finnland und Sachsen setzen wird. Ganz besonders freut es mich, dass wir mit Viola Klein nun erstmals eine weibliche Honorarkonsulin haben, so Botschafterin Anne Sipiläinen.

In Sachsen leben rund 240 Finnen, an der Universität Dresden wird die finnische Sprache unterrichtet und die Deutsch-Finnische Freundschaftsgesellschaft DFG ist dort sehr aktiv.

Die honorarkonsularische Vertretung wird in Dresden in den Räumlichkeiten des Unternehmens von Viola Klein angesiedelt sein und ist ab dem 28. Januar 2020 dienstags 16-18 Uhr geöffnet.

Weitere Informationen:

Botschaft von Finnland, Berlin
Tanja Huutonen, Botschaftsrätin für Presse und Kultur
[email protected] 

Honorarkonsularische Vertretung von Finnland in Dresden
Fritz-Foerster-Platz 2, 01069 Dresden
[email protected]