Finnland bewirbt sich um einen Sitz im UN-Menschenrechtsrat

Finnland bewirbt sich um einen Sitz im UN-Menschenrechtsrat

Finnland bewirbt sich als Kandidat der nordischen Länder für den Zeitraum 2022–2024 um einen Sitz im UN-Menschenrechtsrat. Der Slogan der finnischen Bewerbung „A Diverse World, Universal Human Rights“ stellt die Universalität der Menschenrechte in den Vordergrund. Die Wahl findet im Oktober 2021 im Rahmen der Generalversammlung der Vereinten Nationen statt.

Finnland setzt sich seit Jahrzehnten für die Förderung der Menschenrechte ein. Mit der Kandidatur für den UN-Menschenrechtsrat setzt Finnland seine auf den Menschenrechten basierende Außen- und Sicherheitspolitik fort. Die Kandidatur für den Menschenrechtsrat ist auch Teil des Regierungsprogramms von Ministerpräsidentin Sanna Marin.

Themen der finnischen Wahlkampagne sind die Rechte von Frauen und Mädchen, neue Technologien und Digitalisierung, Klimawandel und das Menschenrecht auf Bildung. Eine wichtige Rolle spielt auch die Verteidigung des Multilateralismus gegen zunehmende Widerstände sowie eine verbesserte Beteiligung der Zivilgesellschaft an der Arbeit der Vereinten Nationen.

„Als Mitglied des Menschenrechtsrates möchte Finnland Hand in Hand mit Ländern zusammenarbeiten, die die Menschenrechte verteidigen, um mit ihnen nachhaltige Lösungen für die globalen Herausforderungen zu finden. Der Klimawandel und Pandemien verstärken die Ungleichheit und die globalen Abhängigkeiten weiter. Die Notwendigkeit zur Verteidigung der Menschenrechte auf globaler Ebene wird immer mehr zunehmen“, so Außenminister Pekka Haavisto.

Der 2006 gegründete Menschenrechtsrat ist das wichtigste Menschenrechtsgremium der Vereinten Nationen. Der Rat hat 47 Mitglieder, die nach Ländergruppen für drei Jahre gewählt werden. In den Jahren 2006-2007 war Finnland Mitglied des Menschenrechtsrates. Derzeit ist Finnland als Beobachter im Menschenrechtsrat vertreten.

Weitere Informationen:

Website der Kampagne (auf Englisch)
Video der Kampagne (Youtube)
Auf Twitter unter #FIforHRC