Staatspräsident Niinistö stattet Deutschland einen Arbeitsbesuch ab

Staatspräsident Niinistö stattet Deutschland einen Arbeitsbesuch ab

Der Staatspräsident der Republik Finnland Sauli Niinistö stattet Deutschland vom 21. bis zum 23. November 2021 einen Arbeitsbesuch ab.

Foto: Jon Norppa/Tasavallan presidentin kanslia.

Kanzlei des Staatspräsidenten

Mitteilung 30/2021

15.11.2021

Der Staatspräsident der Republik Finnland Sauli Niinistö stattet Deutschland vom 21. bis zum 23. November 2021 einen Arbeitsbesuch ab.

Staatspräsident Niinistö wird sich am Montag, dem 22. November mit Bundespräsident Dr. Frank-Walter Steinmeier in Berlin treffen. Die Präsidenten führen im Schloss Bellevue offizielle Ge­spräche. Nach dem bilateralen Treffen und einem Arbeitsmittagessen diskutieren die Präsidenten mit fin­ni­schen und deutschen Expertinnen und Experten über den „Geist von Helsinki“.

Am Montagnachmittag ist Staatspräsident Niinistö Hauptredner bei einer Veranstaltung der Körber-Stiftung(Auf eine andere (externe) Webseite verlinken.), an der auch Bundespräsident Steinmeier und OSZE-Generalsekretärin Helga Schmid teil­nehmen. Thema der Veranstaltung ist „Der Geist von Helsinki im Zeitalter des Wettbewerbs der Groß­mächte“ („International Dialogue Revisited: The Spirit of Helsinki in an Age of Great-Power Competition“).

Am Dienstag, dem 23. November hält Staatspräsident Niinistö an der Humboldt-Universität zu Berlin eine Rede(Auf eine andere (externe) Webseite verlinken.) (Öffnet neues Fenster) zum Thema „Die Notwendigkeit eines stärkeren Europa in einer härteren Welt“ („The case for a stronger Europe in a harder world“). Anschließend diskutiert der Staatspräsident mit Stu­die­ren­den über das Thema.