Botschafterin auf Bundeslandvisite in Kärnten

Botschafterin auf Bundeslandvisite in Kärnten

Seit fast 20 Jahren hat ein/e finnische/r BotschafterIn Kärnten, das südlichste Bundesland Österreichs, nicht mehr besucht. Höchste Zeit also, das Bundesland der wunderschönen Seen und Berge etwas besser kennenzulernen.

Im Bild stehen Honorarkonsul Dr. Josef Weinländer, Botschafterin Pirkko Hämäläinen, Landeshauptmann-Stellvertreterin Dr. Beate Prettner und Landeshauptmann Dr. Peter Kaiser nebeneinander.
(V.l.n.r.) Honorarkonsul Dr. Josef Weinländer, Botschafterin Pirkko Hämäläinen, Landeshauptmann-Stellvertreterin Dr. Beate Prettner und Landeshauptmann von Kärnten, Dr. Peter Kaiser

Botschafterin Pirkko Hämäläinen besuchte mit ihrem Mann Juha Niemelä Ende Juni Kärnten.

Honorarkonsul von Finnland in Kärnten, Dr. Josef Weinländer hatte in Zusammenarbeit mit der Delegation ein vielfältiges Programm vorbereitet, bei dem die Botschafterin u.a. Kärntens Landeshauptmann Dr. Peter Kaiser (SPÖ) und die Landeshauptmann-Stellvertreterin Dr. Beate Prettner traf. Besonders interessierte sich Kaiser für die Bildungspolitik Finnlands, denn Kärnten hat sich zum Ziel gesetzt, das kinder- und familienfreundlichste Bundesland Österreichs zu werden. „Bildung ist ein wesentlicher Schlüssel für die Zukunft“, sagte Kaiser, der auch eine Reise nach Finnland zu Bildungsthemen plant.  Prettner hingegen war beeindruckt davon, wie viele Parteien in Finnland von Frauen geführt werden und wie viele Frauen es in der finnischen Regierung gibt. Bei dem Treffen erfuhr die Botschafterin auch von den Möglichkeiten der Region im Bereich erneuerbarer Energien. Insbesondere möchte die Botschafterin die wirtschaftliche Zusammenarbeit in der Region fördern.

Während der Reise besuchte die Botschafterin auch die Sägewerke von Stora Enso in Bad St. Leonhard. Besonders freute sich sie darüber, dass die Firma sehr viel Wert auf nachhaltige Produktion legt.

Nach einer heißen, aber sehr informativen Stadtrundfahrt und einem langen Arbeitstag hatte die Botschafterin auch noch die Möglichkeit, sich im türkisfarbenen Wörthersee abzukühlen. Für eine Finnin sicher einer der Höhepunkte der Reise!