angle-left Finnland übernahm den Vorsitz im Rat der Europäischen Union

Finnland übernahm den Vorsitz im Rat der Europäischen Union

Zu den Prioritäten des finnischen Vorsitzes zählen die Stärkung der gemeinsamen Werte und des Rechtsstaatlichkeitsprinzips, eine wettbewerbsfähige und sozial inklusive Union, die Stärkung der EU als Vorkämpfer für den Klimaschutz sowie die Gewährleistung umfassender Sicherheit für alle Europäerinnen und Europäer.

Die Ständige Vertretung Finnlands bei der EU in Brüssel spielt eine zentrale Rolle in der Vorbereitung und Durchführung des Vorsitzes, aber auch der Botschaft und der Ständigen Vertretung Finnlands in den UN- und anderen internationalen Organisationen steht eine interessante Halbjahresperiode bevor.

Speziell die Koordination der Zusammenarbeit zwischen den EU-Mitgliedstaaten in den internationalen Organisationen wird uns auf Trab halten. Wir freuen uns schon auf die tolle Zusammenarbeit mit den EU-Mitgliedsländern und der EU-Delegation im kommenden Herbst. Zu erwarten sind auch interessante Treffen mit der politischen Führung Österreichs und den EU-Mitgliedsstaaten“, sagt Botschafterin Pirkko Hämäläinen. Sie bedankt sich beim Vorgänger Rumänien für die tolle Arbeit, an die man gut anknüpfen kann.

Mehr über die Prioritäten und den finnischen EU-Ratsvorsitz: EU2019.fi

Programm des finnischen EU-Ratsvorsitzes veröffentlicht: Ein nachhaltiges Europa – eine nachhaltige Zukunft

Finnischer Ratsvorsitz kompensiert Flugemissionen